Infrarot Hitze

 

Die Infrarot Hitze kann auf nahezu allen nicht entflammbaren Flächen eingesetzt werden. Wir empfehlen die Behandlung der Flächen in einem mehrjährigen Konzept, bei dem die Ausgangslage analysiert, jährliche Ziele definiert und Besonderheiten festgehalten werden.

  • Gas wird in einer Kammer mit Luft gemischt und durch die rund 3.500 Verbrennungskanäle jeder einzelnen Keramikplatte geleitet.

  • Kurz vor dem Austreten des Luft-Gas-Gemisches wird es zur Verbrennung gebracht.

  • Dadurch erhitzen sich die bodennahen Keramikplatten an der Unterseite der Arbeitsmaschine sehr gleichmäßig auf ca. 950 °Celsius.

  • Durch die besondere Oberflächenstruktur (reflektierende Tiefeneffektstruktur) der Platten vergrößert sich die Hitzeentwicklung in Form von Infrarotstrahlung um ein Vielfaches.

  • Die dadurch entstehende Strahlungsenergie wird direkt auf den Boden und somit auf die Wildkräuter übertragen.

Wirkung

  • Zerstörung der Eiweißstrukturen oberirdischer Pflanzenanteile, einschließlich des Vegetationspunktes. Die Fotosynthese wird abgebrochen.
  • Vergeblich versucht die Wurzel weiterhin, abgestorbene Pflanzenanteile zu versorgen. Dieser Prozess schwächt langfristig ihren Austrieb.
  • Auf den behandelten Flächen vertrocknen die oberflächlichen Pflanzenanteile und werden nach einigen Tagen abgekehrt.
  • Unkrautsamen werden mit dieser Methode ebenso erfasst.
Vorteile
  • hoch wirksam
  • Flächenleistung: 10 qm bis mehrere 1.000 qm/Tag
  • giftfrei/umweltfreundlich
  • geringe Lautstärke (> 40 Dezibel)
  • emissionsarm
  • spart Ressourcen (Wasser/Energie)
  • genehmigungsfrei nach dem Pflanzenschutzgesetz
  • wenige vorbereitende Arbeiten (lediglich Transport an den Einsatzort)
Unsere Arbeitsmaschinen

1 Adler Heater 500 manuelle Arbeitsmaschine, Arbeitsbreite 50 cm

1 Adler Heater 1000 als Vorbau für einen elektrisch betriebenen Multifunktionslader mit Knicklenkung, Arbeitsbreite 100 cm

1 Adler Heater 1000 Light als Vorbau für Geräteträger mit Knicklenkung, Arbeitsbreite 100 cm

 

Die Arbeitsmaschinen sind zusätzlich mit einem gasbetriebenen Handbrenner ausgestattet (Stufen, Ecken)